Aktuelles im Schuljahr 2019/20


Schülerlotsen

 

Sie gehören zum täglichen morgendlichen Bild am schulnahen Zebrastreifen

der NMS Wolfsberg.

29 Schülerinnen und Schüler werden unter der Leitung von Herrn Polizeiinspektor Macher in ihrer eigenen Verkehrskompetenz gestärkt und auf ihre Aufgabe und große Verantwortung vorbereitet. Diese Einschulung für den Schülerlotsendienst im Schuljahr 2019/20 fand am Freitag, den 20. September 2019, statt.

Eine gehörige Portion Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit sind erforderlich, um an jedem Schultag, auch bei Wind, Regen, Eiseskälte und Schneefall das warme Zuhause frühzeitig zu verlassen.

Mit Signalstab und Schutzausrüstung sichern die Schülerlotsen jeweils zu zweit den Übergang zwischen der Schulbushaltestelle und der VS Schwarzautal.

Somit ermöglichen sie ihren MitschülerInnen, aber vor allem den Schwächsten im Verkehrsgeschehen, den jungen Volksschulkindern, das sichere Überqueren der Straße.

 

Dipl.- Päd. HOL Maria TRUMMER

 


Betriebsbesichtigung Tischlerei Josef Prödl

 

Praxiswissen und -bezug sind wichtige Aspekte im Berufswahlprozess. In berufspraktischen Veranstaltungen wird es Schülerinnen und Schülern ermöglicht ihr Wissen über konkrete Berufe zu vertiefen. Die Steirische Wirtschaftsförderung SFG organisiert im Auftrag des Wirtschaftsressorts die Berufserlebnisinitiative Take Tech. Bei dieser öffnen steirische Vorzeigebetriebe ihre Türen und geben Jugendliche damit einen Einblick in die Berufsbilder und Karrieremöglichkeiten.

 

Im Rahmen dieser Initiative besuchten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der NMS Wolfsberg im Schwarzautal die Tischlerei Prödl. Sie erhielten einen interessanten Einblick in den Beruf des Tischlers der Tischlerin und Tischlereitechnikers/Tischlereitechnikerin. Bei einer interessanten Führung durch das Werk, durften unter Aufsicht, sogar Maschinen bedient werden. Es kann von einer gelungenen Exkursion gesprochen werden, die bei allen großen Anklang fand.

 

Eva-Maria Gerngroß, BBEd

 

Zum Fotoalbum

 

 


Ein Festtag für die Gemeinde Schwarzautal

 

Bei herrlichem Wetter fand die Eröffnungsfeier von beiden Schulen, Rüsthaus und Musikheim statt. Die gesamte Gemeindebevölkerung war zu diesem Festakt eingeladen, welche auch zahlreich erschienen ist. Als Ehrengäste durften LR Christopher Drexler, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner, die Schulqualitätsmanager Harald Schwarz und Oliver Kölli, Herr Pfarrer Mag. Wolfgang Toberer sowie die Bürgermeister der eingeschulten Gemeinden Gerhard Rohrer (St. Veit in der Südsteiermark) und Johann Kaufmann (St. Stefan i. R.) sowie Bürgermeister Rudolf Rauch aus Ragnitz begrüßt werden. Besonders freute ich mich über die Anwesenheit von RR Werner Uhl mit Gattin und OSR Alfred Michael Kapper, die ehemaligen Direktoren der HS/ NMS Wolfsberg sowie OSR Susanne Haas in Vertretung für den bereits verstorbenen Direktor OSR Herbert Haas. Auch einige ehemaligen LehrerInnen unserer Schule waren gekommen.

   

Mit Beginn der Sommerferien wurde die Sanierung der NMS Wolfsberg in Angriff genommen und innerhalb von zwei Monaten das gesamte Gebäude auf Hochglanz gebracht.

Neben einer neuen Außenfassade, einer umfassenden Renovierung des gesamten Turnsaaldaches wurden auch Maßnahmen zur Barrierefreiheit und zum Brandschutz gesetzt. Auch die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler war der Gemeinde und der Schulaufsicht ein großes Anliegen. Ein großzügig angelegter Busumkehrplatz mit Wartehäuschen wurde geschaffen und ein direkter Verbindungsweg zur Schule errichtet. Einladend zeigt sich der Eingang der Schule, welcher im gleichen Rot wie das Stiegenhaus der Volksschule und die Außenfassade des Wartehäuschens an der Bushaltestelle gestaltet wurde.

 

Besonders groß ist die Freude über die Neugestaltung der Innenräume. Alle Klassenzimmer, die Bibliothek, der Computerraum, der Zeichensaal und das Musikzimmer wurden mit neuen innovativen Schulmöbeln ausgestattet. Neue Schultafeln, Computer, ein perfekter Demotisch im Physiksaal sowie ein neuer Brennofen im technischen Werkraum verbessern die Unterrichtsqualität wesentlich.

Die Schulküche wurde mit drei neuen Backöfen und Induktionskochfeldern ausgestattet. Direktion und Lehrerzimmer wurden ebenso auf den neuesten Stand gebracht. Um den Schülerinnen und Schülern, welche schon sehr früh in die Schule kommen, das Warten auf den Unterricht zu erleichtern, wurden bequeme Sofas im Windfang und Fahrschülerraum aufgestellt. Im Turnsaal wurde zur Freude aller eine Lärmschutzdämmung installiert und eine neue Musikanlage eingebaut.

 

Es ist für uns alle ganz wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler in Räumlichkeiten mit einem sehr guten Standard unterrichtet werden. Diesem Wunsch wurde zu 100 % Rechnung getragen, wurden doch alle wirkenden Personen in unserem Schulhaus in die Planung und Umsetzung miteingebunden.

Dafür gebührt den Verantwortlichen dieses großartigen Sanierungsprojektes, allen voran unserem Bürgermeister Alois Trummer und den Bürgermeistern der eingesprengelten Gemeinden Gerhard Rohrer und Johann Kaufmann großes Lob. Unser Dank ergeht an das Land Steiermark und das Büro LH Hermann Schützenhofer, ohne dessen Mithilfe dies alles nicht möglich gewesen wäre sowie an HR Mag. Heinz Paulmichl von der Bildungsdirektion, der für dieses Gesamtprojekt verantwortlich war. Bedanken müssen wir uns auch bei Ing. Wilhelm Moder, der die Bauaufsicht engagiert leitete, beim Architekturbüro Ing. Christian Sadjak und seinem Team sowie bei allen ausführenden Firmen, nicht zu vergessen, unserem Schulwart Ferdinand Fabian mit seinem Team Gabriela Lorber und Elfriede Haas.

 

SR Dir. Ingrid Ritz

 

Zum Fotoalbum


Spooked

von Sean Aita

Vienna’s English Theatre in der NMS Wolfsberg

 

 Am Mittwoch, den 23.10.2019, gastierte wieder das „VIENNA’S ENGLISH THEATRE“ an unserer Schule.

„Spooked“, basierend auf Oscar Wildes „The Canterville Ghost“, wurde in ein schwungvolles, gruseliges aber auch zugleich modernes Theaterstück verwandelt.

 

Die Schlichtheit und Zeitlosigkeit machten es zu einem besonders spannenden Theaterabenteuer für Jung und Alt.

SchülerInnen und LehrerInnen waren von den schauspielerischen und gesanglichen Darbietungen begeistert.

Dank der Vorbereitung im Englischunterricht, konnten alle SchülerInnen diesem Stück sehr gut folgen.

 

Ein Pflichtevent im nächsten Schuljahr!

 

Sarah Trummer, BEd MA

 


Der Elternverein der NMS Wolfsberg

 

Was wäre eine Schule ohne Elternverein?

Die Zusammenarbeit zwischen Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen ist für eine gute Schulqualität von größter Bedeutung. Gelebte Schulpartnerschaft und die organisierte Mitgestaltung an unserem Schulstandort ist nur durch unseren Elternverein möglich. Auf verschiedenen Ebenen nützen die Eltern die Gelegenheit, direkt in der Schule mitzuwirken – im Rahmen des Klassenforums, des Schulforums und des Elternvereins. Unter der Führung von Obfrau Erika Haiden konnten wieder viele Aktivitäten und Projekte im letzten so auch schon im heurigen Schuljahr unterstützt werden.

Mit dem ersten Ferientag des letzten Schuljahres begannen die Sanierungsarbeiten in unserer Schule. Um nicht alles an altem Inventar entsorgen zu müssen, veranstaltete der Elternverein am Samstag nach Schulschluss einen Flohmarkt. Dank deren Einsatzes konnte ein Geldbetrag von über  € 1000,00 Euro eingenommen werden, welcher wiederum unseren SchülerInnen zugutekommt. Für die kulinarische Versorgung der Gäste bei der Eröffnungsfeier am 25. Oktober 2019 sorgten zur Gänze der Elternverein der VS Schwarzautal und der NMS Wolfsberg.

Die SchülerInnen der ersten Klasse wurden wieder mit Turnhosen versorgt. Für den Sportunterricht wurde eine Weichmatte „Dicke Berta“ angekauft und die Schulbibliothek mit vielen neuen Büchern ausgestattet.

Herzlichen Dank unserer Obfrau Erika Haiden und ihrem Team!

 

SR Dir. Ingrid Ritz


Schul- und Berufsinfomesse SBim Graz

 

Die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse der NMS Wolfsberg besuchten mit den Lehrpersonen Eva Gerngroß und Julia Jung Österreichs größte Schul- und Berufsinformationsmesse (SBim) in Graz. Da die Schulwahl und Ausbildungswahl enorm wichtig für die jungen Menschen und das vielfältige Angebot oft nur schwer überschaubar sind, erhielten die Schülerinnen und Schüler wertvolle Bildungsinformationen unter einem Dach. Die Kinder wurden in Gruppen aufgeteilt und bekamen von Frau Eva Gerngroß Arbeitsblätter mit Hilfefragestellungen, die sie dann auf der Messe den Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Schulen und Firmen stellen konnten.

Durch die gute Vorbereitung auf die Messe und der anschließenden Nachbereitung konnten die Schülerinnen und Schüler nützliche Informationen über ihren weiteren schulischen oder auch beruflichen Werdegang sammeln und ihnen vielleicht auch die Entscheidung für den richtigen „Weg“ erleichtern.

Eva Gerngroß, BBEd

 

Zum Fotoalbum

 

 


Schülerligaturnier in Heiligenkreuz

 

Heuer wurde die Fußball Schülerliga- Bezirksvorrunde wieder in Turnierform an einem Tag gespielt. Austragungsort am 24.10.2019 war der Sportplatz in Heiligenkreuz. Neben dem Gastgeber hatte unsere Schule auch noch die NMS St. Georgen und die NMS Lebring als Gegner.

Gegen die NMS Heiligenkreuz gab es eine knappe, gegen die NMS St. Georgen eine deutliche Niederlage. Das Spiel gegen die NMS Lebring konnte aber überlegen gewonnen werden.

Somit belegte unsere Schule den dritten Platz und schaffte den Aufstieg ins Viertelfinale leider nicht.

Der nächste Wettbewerb für unsere Fußball SchülerligaspielerInnen findet Anfang Dezember, traditionell in der Leibnitzer Sporthalle statt.

 

Markus Trummer, BEd


Berufspraktische Tage 4a

 

Vom 11. bis 13. September fanden für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der NMS Wolfsberg die „Berufspraktischen Tage“ statt. Durch diese praxisnahe Berufsorientierung bekamen die Jugendlichen einen Einblick in die wirtschaftlichen und beruflichen Vorgänge, welche eine bevorstehende Berufswahl erleichtern sollten.

Die Schülerinnen und Schüler „schnupperten“ drei Tage lang in unterschiedlichen Betrieben in Wolfsberg im Schwarzautal, Leibnitz, Lebring, Strass, Glojach, St. Nikolai ob Daßling, St. Stefan/R., Zerlach, Kirchbach und  Graz.

Besuch an den Praktikumstagen bekamen sie von ihrem Klassenvorstand Markus Trummer und ihren Lehrerinnen Eva-Maria Gerngroß und Sandra Troppan, die fleißig Bildmaterial sammelten.

 

Die „Berufspraktischen Tage“ wurden von der BO-Lehrerin Eva-Maria Gerngroß im Unterricht entsprechend vor- und nachbereitet (Berufsorientierung, Betriebserkundungen, Projekt „Mit Schirm, Charme und Melone“, BO-Lauf, Messebesuche uvm.) und es werden auch in diesem Schuljahr noch einige Projekte im Fach „Berufsorientierung“ stattfinden.

 

Markus Trummer, BEd

 

 


Eröffnungsgottesdienst

 

„In den Schuhen des anderen“, so lautete das Motto des diesjährigen Eröffnungsgottesdienstes.

Nach fleißigem Üben in den Ferien gelang auch die musikalische Umrahmung. Danke an die Schüler und Schülerinnen der 3a und 4a Klasse, insbesondere an Zarah Pletzl sowie an Frau Sandra Troppen, BEd und Frau Nadja Kaufmann, BEd.

Ich wünsche einen schönen Start in das Schuljahr 2019/20 sowie Gottes Segen auf allen Wegen.

 

Verena Haas, BEd